Prüfungsvorbereitung via Facebook-Gruppe und Etherpads

Z.Zt. befinde ich mich mit meiner Fachoberschulklasse (Wirtschaft) in der Vorbereitung auf die mündliche Prüfung. Da ein Großteil der Schüler bei Facebook registriert ist, habe ich eine (geheime) Gruppe gegründet. Der Gruppe war dann recht zügig gefüllt. Um die Schüler zur gemeinsamen Arbeit anzuregen, erstellte ich zu 5 Themenschwerpunkten auf ietherpad.com entsprechende Pads mit Leitfragen zur Erarbeitung.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie dieses Angebot angenommen wird und werde hierzu weiter berichten!


 
 
 

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/28/d27857539/htdocs/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

5 Kommentare zu “Prüfungsvorbereitung via Facebook-Gruppe und Etherpads”

  1. Martin Kurz
    31. Mai 2011 um 19:32

    Hallo Jörg,

    sehr schönes und interessantes Szenario. Ich bin sehr gespannt auf deine weiteren Erfahrungen. Was machst du mit Schülern, die nicht in FB hinein wollen? Kann man sie „zwingen“? Ist interessant.

  2. JoergBernstein
    31. Mai 2011 um 20:27

    Hallo Martin,
    die Prüfungen im Fach Rechnungswesen werden in der nächsten Woche beginnen. Bis jetzt wurde leider nur ein einziges Thema bearbeitet. Auf meinen Hinweis kam die Antwort, das doch noch ein bischen Zeit ist und man doch den „Druck“ brauche. Kann ich ja verstehen, ich bin auch eher dieser Lerntyp ;). Einen Post in der Gruppe möchte ich aber auch noch erwähnen: Ein Schüler der aufgrund sehr guter Lernleistungen von der Prüfung befreit wurde schrieb:“wer die ganzen ietherpads ausfüllt kriegt meinen eisgutschein :DDD“ Ich hab es kopiert 😉 Das ist doch´ne Motivation. Selbstverständlich dränge ich niemand zur Nutzung von FB. Die Materialien und Links sind auch so nutzbar. Ich werde weiter berichten.
    Beste Grüße aus Dessau sendet
    Jörg

  3. JoergBernstein
    6. Juni 2011 um 20:24

    Hallo Martin, wie erwartet brach jetzt doch so etwas wie Betriebsamkeit aus (Morgen sind die ersten Prüfungen)
    Bei einer Klasse mit Rechtsanwaltsfachangestellten habe ich eine Hausaufgabe auf diesem Weg erteilt. Herr Müller-Lüdenscheidt und Frau Suhrbier heiraten. Frage war: Wo ist die Wahl des Ehenamens geregelt und welche Varianten stehen zur Wahl. Seit gestern sind schon erste Antworten eingetrudelt. Wie bei allem Neuen gilt wohl: Steter Tropfen höhlt den Stein !
    Beste Grüße
    Jörg

  4. Flo Sauerbach
    11. Juni 2011 um 13:04

    Hallo Jörg, wenn Deine Schüler im Etherpad arbeiten – gibst du dann irgendwann ein Feedback oder bleiben die Schüler unter sich? Sprich greifst du ein bei falschen Lösungen oder nennst du irgendwann unter bestimmten Voraussetzung die richtige Lösung/ gibst Lösungshinweise oder wie gestaltest du das?
    LG Flo

  5. JoergBernstein
    11. Juni 2011 um 17:36

    Hallo Flo, im Rahmen der Prüfungsvorbereitung habe ich die Lösungen der Schüler kommentiert und falsche Ansätze auch (durch)gestrichen. Bei meinen Rechtsanwaltsfachangestellten hatte ich beim Thema Eherecht mal eine Aufgabe zur Wahl des Ehenamens auf diesem Weg (Etherpad + Link in der Facebookgruppe) gestellt und die Lösungsvorschläge dann im Unterricht ausgewertet. Insgesamt muß ich aber leider sagen, dass die Bereitschaft zur aktiven Nutzung von Lernangeboten im Netz bei meinen Schülern noch recht niedrig ist.
    Ein erholsames Pfingstwochenende wünscht
    Jörg

Kommentar abgeben: